HOME LOGIN KONTAKT DATENSCHUTZ HAFTUNG IMPRESSUM
Logo Unterseiten
linker Schnipsel Bild Contentbereich
kreis neu WAS IST ZU TUN?
kreis neu KONFLIKTLÖSUNG
kreis neu VERHANDLUNGSFÜHRUNG
kreis neu FORTBILDUNG
kreis neu MEDIATION
kreis neu Konflikt-Tipp
kreis neu Wehe, Wehe, ...
Pfeil Ebene0 nicht selektiert TEAM
Pfeil Ebene0 nicht selektiert GÜTESTELLE
Pfeil Ebene0 nicht selektiert LEITBILD
Pfeil Ebene0 nicht selektiert NEWS
Pfeil Ebene0 nicht selektiert TERMINE
Pfeil Ebene0 nicht selektiert SITEMAP

Wehe, Wehe, wenn ich auf das Ende sehe!

Unternehmensnachfolge rechtzeitig regeln

Wussten Sie, dass etwa 25 % aller Unternehmen unerwartet übergeben werden müssen? 50 % aller Unternehmensübergaben scheitern an mangelhaften Nachfolgeplanungen.
Wie ein Unternehmen erfolgreich zu führen ist, wissen Sie. Dies soll sich auch fortsetzen, wenn Sie einmal nicht mehr in der ersten Reihe stehen oder sich zur Ruhe setzen wollen. Vermutlich haben Sie sich daher selbst schon gefragt: Wann ist der richtige Zeitpunkt? Wie soll mein Unternehmen fortgeführt werden? Welchen Wert hat dann meine Firma? Und wie finde ich einen geeigneten Nachfolger? Vielleicht sind Sie auch im Zweifel, wie Ihre zukünftige Rolle aussehen kann.

Konflikte, die Ihr Unternehmen bedrohen, entstehen unter anderem durch
  • Erbstreitigkeiten in der Familie,
  • Meinungsverschiedenheiten über die Art der Unternehmensfortführung durch die Kinder,
  • Auseinandersetzungen aufgrund unzureichender Kompetenzabgrenzungen zwischen Übergeber und Übernehmer oder
  • Zukunftsängste der Belegschaft nach der Unternehmensübergabe.

Rechtzeitige Planung ist daher das A und O!

Einen Unternehmensnachfolger zaubert man nicht einfach so aus dem Hut. Ob ein aus dem Familienkreis stammender Übernehmer besser geeignet ist als ein Externer, sollte im Interesse aller Beteiligten - auch den Unternehmens - objektiv geprüft werden. Selbst wenn es der eigene Sohn oder die eigene Tochter ist, Vorbereitung tut Not. Und auch das Unternehmen sollte sich auf die neue Führung vorbereiten können.

Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir ein maßgeschneidertes Übergabekonzept. Dabei unterstützen wir Sie – je nach Stand der Dinge – von Ihrer persönlichen Strategiefindung bis zur ausgearbeiteten Vereinbarung.

Dabei kommt Ihnen unsere Erfahrung als Mediatoren und Verhandlungstrainer direkt zu Gute. Wir finden mit Ihnen wirtschaftlich sinnvolle Wege, bei denen alle Seiten etwas gewinnen (Win-Win-Lösungen). So entstehen tragfähige und dauerhafte Konzepte zur Unternehmensnachfolge. Sie können daher besonnen und positiv gestimmt in die Zukunft blicken, denn alle wichtigen Punkte sind geklärt.

Vorteile frühzeitiger Nachfolgeregelung

Sie wissen,
  • wer wann Ihr Unternehmen fortführen wird, da ein genauer Zeitplan zur Übergabe und Einarbeitung vorliegt.
  • ob die Übergabe auf einmal oder in Stufen vor sich geht.
  • wie die Kompetenzregelungen in der Übergangszeit aussehen.
  • dass Sie alles getan haben, den richtigen Nachfolger zu finden.
  • dass die Arbeitsplätze Ihrer Mitarbeiter gesichert sind.
  • dass Ihr Erfolg, der über lange Zeit aufgebaut wurde, auch in Zukunft Bestand haben wird.
  • wie die Übergabe und damit auch ein Teil Ihrer Altersvorsorge finanziell abgesichert sind.
  • wie es für Sie weitergeht.
Wir informieren Sie gerne persönlich, wie eine konstruktive Strategiefindung und Umsetzung der Nachfolgeplanung für Ihr Unternehmen aussehen kann.
Druck Icon drucken
Weiterempfehlen Icon weiterempfehlen icon sprung seitenanfang Seitenanfang
Suche
Newspfeil
Die aktuellen News
Newspfeil Evaluierungsbericht zum Mediationsgesetz liegt nun vor

Das Bundeskabinett hat am 19.07.2017 den Evaluationsbericht zum Mediationsgesetz beschlossen. Dieser Bericht stellt die Auswirkungen des neuen Mediationsgesetzes auf die Entwicklung der Mediation in Deutschland dar...>>

Newspfeil Versandhändler verweigern sich der Verbraucherschlichtung

Seit dem 1. Februar 2017 sind Händler verpflichtet, auf ihrer Homepage mitzuteilen, ob sie am außergerichtlichen Schlichtungsverfahren teilnehmen wollen. Nach einer Untersuchung der Stiftung Warentest verweigern sich jedoch viele Versandhändler der Verbraucherschlichtung...>>


Entweder wir finden einen Weg
oder wir machen uns einen.

(Hannibal)
rechter schnipsel des Startbildes